Intensivseminar – Hundetypen nach HSS und ihre Verhaltensweisen erkennen lernen 1 (14.02.18 10 - 18.02.18 16)

Intensivseminar – Hundetypen nach HSS
und ihre Verhaltensweisen erkennen lernen 1

Dieses Seminar ist für Teilnehmer mit Hund und Hospitanten offen und widmet sich dem Ziel Hundetypen nach HSS unterscheiden und erkennen zu lernen. Zu diesem Zweck werden die Teilnehmer die ersten 3 Tage des Workshops intensiv in Praxis und Theorie in die Thematik der HSS eingeführt. An den beiden Folgetagen dürfen sie dieses erlernte Wissen beim Einschätzen von fremden Hunden testen. Zu diesem Zweck können sich Hundehalter für die Einschätzung ihrer Hunde am 17. und 18. Februar anmelden. Die Ergebnisse der Teilnehmer vom Intensivseminar werden selbstverständlich von der Leiterin Aylin Notzon überprüft und gegebenenfalls korrigiert.

Wann und wo: 14.-18. Februar in 75181 Pforzheim

Wertschätzender Betrag: 570€ für Teilnehmer mit einem Hund
600€ für Teilnehmer mit zwei Hunden
20€ für jeden weiteren Hund

360€ für Hospitanten (ohne Hund)

Optional: Essenspauschale zubuchbar – Mittwoch bis Samstag Mittags Versper + Abendessen, sonntags Mittags Vesper
65€ pro Person
(exklusive Getränke, diese werden vor Ort bezahlt)

60€ für eine Einschätzung des
Hundetyps
am 17. Oder 18.02.18

Anmeldung: workshop@hundesozialstrukturen.de

Wichtig: Sowohl als Teilnehmer wie auch als Einzelkunde ist es unerlässlich, alle Hunde anzumelden. Andernfalls kann das Ergebnis der Einschätzung verfälscht werden.

Inhalt:

• Jeder Hund hat eine eigene Persönlichkeit. In diesem Workshop befassen wir uns damit, wie sich die Persönlichkeitsmerkmale verschiedenen Typen zuordnen lassen und wie man erkennt, welchem Typ ein Hund entspricht.

• HundeSozialStrukturen (HSS) unterscheidet sieben Hundetypen, die je eigene Kompetenzen haben.

• Am 17. und 18. Februar besteht für Interessenten die Möglichkeit, einen Termin zur Einschätzung ihres Hundes/ihrer Hunde zu buchen. Diese Einschätzungen dienen den Seminarteilnehmern zur praktischen Anwendung des Gelernten.

• Die Hunde der Seminarteilnehmer werden im Verlauf des Seminars eingeschätzt.

Das Intensivseminar „Hundetypen nach HSS und ihre Verhaltensweisen erkennen lernen 1“ ist für alle gedacht, die gerne besser verstehen lernen möchten:
– was es für Hundetypen gibt
– was für Vorteile es hat wenn Hunde in passenden Strukturen agieren und wie die Unterschiede zu losen Gruppen sind
– wie die Kommunikationsstrukturen sind
– und vor allem wie man denn Hundetypen überhaupt erkennt

Es ist jeder herzlich willkommen, der sich intensiv mit den Typen beschäftigen möchte, um besser verstehen und erkennen zu können.
Was machen wir genau bei diesem Seminar? Hier der Ablauf:
1. Tag: Nach einer Vorstellungsrunde und einer Theorieeinheit werden die Teilnehmer des Seminars bei mehreren lose zusammengewürfelten Hundegruppen, bestehend aus den Hunden der Teilnehmer (Wünsche und Besonderheiten werden selbstverständlich berücksichtigt), beiwohnen und die Dynamiken der einzelnen Gruppen beobachten. Das Ganze wird von mir als Seminarleiterin entsprechend kommentiert, zusätzlich wird gefilmt da zu einem späteren Zeitpunkt die Videos gemeinsam besprochen und analysiert werden.
2. Tag: Am Folgetag werden alle Hunde der Seminarteilnehmer gemäß einer Workshopeinschätzung angeschaut und bewertet damit das Auge der Teilnehmer geschult werden kann im Hinblick auf typische Verhaltensweisen, Verhaltensweisen auf Erfahrung begründet, Bewegungsmuster etc.
3. Tag: Der dritte Tag beginnt mit einer Fragerunde und Videobeispielen, danach gehen wir zum Zusammenstellen von Teilrudeln mit den Teilnehmerhunden über und beobachten auch diese Gruppen. Dabei wird ebenfalls erklärt und gefilmt. Anschließend werden die Videos der Gruppen der zusammengewürfelten losen Hundegruppen mit denen der Teilrudel verglichen und analysiert, um Verhaltensunterschiede der Hunde in den jeweiligen Gruppen zu erklären und heraus zu arbeiten wie flexibel Hunde kommunizieren und keineswegs in oft behaupteten Schubladen stecken und agieren. Dieser Vergleich fördert auch das erkennen der Kommunikationsstrukturen, das Verständnis von Gruppendynamiken und zu guter Letzt das Verstehen der Typen.
4.+5. Tag: Diese beiden Tage dienen dem Überprüfen des erlernten Wissens. Hierzu werden völlig fremde Hunde zur Einschätzung eingeladen. Die ersten 2 Hunde schätze ich, als Seminarleiterin,, ein um den Teilnehmern noch einmal zu zeigen auf was zu achten ist. Danach werden an beiden Tagen insgesamt 5 Hunde von den Teilnehmern eingeschätzt. Ich werde hierbei als Seminarleiterin jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen und die Teilnehmer beraten. Nach jeder Einschätzung eines Hundes erfolgt eine Nachbesprechung um das gegenwärtig erlernte zu vertiefen. Die Teilnehmer schätzen nicht nur Einzelhunde ein, sondern auch einen Mehrhundehaushalt um den prägnanten Unterschied bei den Einschätzungen verstehen zu lernen, da es bei Mehrhundehaushalten immer wieder Rollenverhalten gibt und man dieses aufdecken lernen muss. Am Ende des 5. Tages erfolgt eine Endbesprechung wo noch einmal Fragen aufgegriffen werden und der Fokus besonders darauf liegt was mit diesem Wissen nun anzufangen ist.

Ich freue mich auf spannende 5 Tage mit euch! 

Weitere Infos:
Das Seminar ist ebenfalls offen für Hospitanten, die dem Seminar beobachtend beiwohnen, sie sind am aktiven Geschehen allerdings nicht beteiligt, wie z.B. dem Einschätzen von Hunden.
Dieses Seminar hat deshalb die Ergänzung 1 im Titel, da weitere Seminare in dieser Form angedacht sind. Die weiteren Seminare knüpfen am ersten Seminar an und sind darauf aufbauend. Es besteht zudem die Möglichkeit nach Ableisten von bestimmten Seminaren, als Teilnehmer, eine Prüfung zu absolvieren. Nach erfolgreichem Bestehen dieser Prüfung erhält man am Ende ein Zertifikat das bescheinigt, dass man in der Lage ist nach HSS einzuschätzen. So möchte das Hundezentrum HSS ein Qualitätsmerkmal für Einschätzungen nach HSS schaffen. :-)

Eure Aylin Notzon vom Hundezentrum HSS
www.hundezentrum-hss.de
Infoseite zu den Typen: www.hundesozialstrukturen.de