Hi, ich bin Aylin!

ich bin im Jahr 1986 in Ludwigsburg geboren. Schon als 9 jähriges Mädchem bekam ich meinen ersten eigenen Hund, einen Deutsch Drahthaar-Schäferhund Mix namens Stella, womit meine Leidenschaft für diese wundervollen Tiere begann.

Ich beschäftigte mich schon seit meiner Kindheit sehr intensiv mit der Thematik Hund. Besonders prägend war für mich das Zusammenleben mit meiner Hündin Stella. Sie strahlte etwas von einer natürlichen Führungspersönlichkeit aus. Zahlreiche Hundehalter baten uns in den Jahren oft um erzieherische Mitwirkung durch meine Hündin. Von all diesen Erfahrungen lernte ich und sie bilden das Fundament meines Verständnisses für Hunde und für mein speziell entwickeltes Persönlichkeitsmodell, den HundeSozialStrukturen.

Als junge Erwachsene begann ich, zahlreiche Workshops zu besuchen, um immer mehr dazu zu lernen. Mein Augenmerk dabei lag immer darauf, die verschiedenen Eigenschaften von Hunden zu erforschen und besonders um zu verstehen was eine natürliche Führungspersönlichkeit ausmacht. Ich wohnte deshalb u.a. vielen Workshops, über fast drei Jahre hinweg, bei den Rudelstellungen bei und zog meine eigenen Schlüsse und Erkenntnisse aus diesem Konzept.

Recht schnell kristallisierte sich für mich heraus, dass die Basis dieser Theorie meinen eigenen Beobachtungen, die ich mit meiner Hündin Stella machte, entsprach, aber alles andere oft nicht nur grundlegend falsch, sondern sogar verwerflich war. Dies bewog mich dazu, die „HundeSozialStrukturen“ zu gründen, um auf einer fachlichen Ebene die Thematik von Persönlichkeitsmodellen und unterschiedlichen Hundetypen zu erarbeiten und weiterzuvermitteln.

Bei meiner Arbeit hilft mir mein Pädagogik Studium sehr weiter, hier hatte ich auch immer wieder als Schwerpunktthemen verschiedene Persönlichkeitstypen gewählt. Dieses Wissen bereichert meine Arbeit immens und ist auch deckungsgleich mit sehr vielen Elementen aus der Lerntheorie bei Hunden.

Mein spezielles Konzept dient dazu, die Hunde durch dieses Wissen noch besser zu verstehen und den Haltern das perfekte Rüstzeug im Umgang mitgeben zu können.

Immer wieder erweitere ich mein Wissen durch das Besuchen von Seminaren und Webinaren, um meinen Kunden bestmöglich beizustehen.

Aylin Notzon, seit 18.04.2015 behördlich geprüft nach § 11 Absatz 1 Nr. 8f TierSchutzGesetz

Meine Weiterbildungen:

  • Coaching für Hundetrainer, Julia Hammerschmidt, seit März 2021
  • Tellingtion TTouch im Hundetraining – Dr. Daniela Zurr, 2019
  • Entspannung – Dr. Ute Blasche-Berthold, 2019
  • Jagdhunderassen – Anke Lehne, 2019
  • Antijagdtraining – Dr. Esther Schalke, 2019
  • Den Hund respektvoll führen – Susanne Häberle, 2017
  • Zughundeseminar – Annick Busl, 2016
  • Zeigen und Benennen – Dr. Ute Blaschke-Berthold, 2016
  • Konditionierte Entspannung – Gerd Schreiber, 2016
  • Mantrailing für den Familienhund Teil 1 – Maria Rehberger, 2015
  • Mantrailing für den Familienhund Teil 2 – Maria Rehberger, 2015
  • Verhaltensbeurteilung: Sinn und Unsinn von Wesenstest und Co. – Dr. Udo Gansloßer, 2015
  • Zahlreiche Workshops der „Rudelstellungen“ 2011-2014

 

Mein Ziel

„Hunden zu helfen in ihre Mitte zu kommen, ist mein allerhöchstes Ziel. Denn dann sind sie ausgeglichen, souverän, geistig voll da und mit dir im Kontakt. Ich finde es gibt keine erstrebenswertere Art Hunde zu führen. Kein klein Halten, kein Verbiegen, sondern erkennen Wer er ist und Was er braucht. Gemeinsam einfach sein und wirken, so soll es sein!“

Jeder Hund hat eine fantastische Persönlichkeit!