Über mich

Wer steckt eigentlich dahinter?

Mein Name ist Aylin Notzon, ich bin im Jahr 1986 in Ludwigsburg geboren. Schon als junges Kind bekam ich meinen ersten eigenen Hund, einen Deutsch Drahthaar-Schäferhund Mix namens Stella, womit meine Leidenschaft für diese wundervollen Tiere begann.

Ich beschäftigte mich schon seit meiner Kindheit sehr intensiv mit der Thematik Hund. Als junge Erwachsene begann ich, zahlreiche Workshops zu besuchen, um immer mehr dazu zu lernen. Besonders prägend war für mich das Aufkommen der „Rudelstellungen“, welche ich im Jahr 2011 hautnah erlebte. Ich wohnte vielen Workshops über fast drei Jahre hinweg bei und schulte mein Auge im Hinblick auf Verhaltensweisen und Aufgaben der Hunde innerhalb eines Rudels und bei passenden Hundebegegnungen.

Recht schnell kristallisierte sich für mich heraus, dass die Basis dieser Theorie meiner Ansicht entsprach, aber alles andere oft nicht nur grundlegend falsch, sondern sogar verwerflich war. Dies bewog mich dazu, die „HundeSozialStrukturen“ zu gründen, um auf eine andere Art und Weise die Thematik der 7 Hundetypen weiter zu führen, ohne die für mich falschen Ansichten der „Rudelstellungen“ weiterzuvermitteln.

Denn das Wissen um die 7 Hundetypen ermöglicht einen sehr differenzierten Zugang zu Hunden, ihren Verhaltensweisen und Bedürfnissen, was mir bereits sehr wertvolle Dienste in der Arbeit mit Hunden geleistet hat. Es geht mir darum, die Hunde durch dieses Wissen noch besser zu verstehen und den Haltern das perfekte Rüstzeug im Umgang mitgeben zu können.

Immer wieder erweitere ich mein Wissen durch das Besuchen von Seminaren und Webinaren, um meinen Kunden bestmöglich beizustehen.

Aylin Notzon, seit 18.04.2015 behördlich geprüft nach § 11 Absatz 1 Nr. 8f TierSchutzGesetz

Meine Weiterbildungen:

  • Den Hund respektvoll führen – Susanne Häberle, 2017
  • Zughundeseminar – Annick Busl, 2016
  • Zeigen und Benennen – Dr. Ute Blaschke-Berthold, 2016
  • Konditionierte Entspannung – Gerd Schreiber, 2016
  • Mantrailing für den Familienhund Teil 1 – Maria Rehberger, 2015
  • Mantrailing für den Familienhund Teil 2 – Maria Rehberger, 2015
  • Verhaltensbeurteilung: Sinn und Unsinn von Wesenstest und Co. – Dr. Udo Gansloßer, 2015
  • Zahlreiche Workshops der „Rudelstellungen“ 2011-2014

Unser Buch

Während der jahrelangen Arbeit mit Hunden, habe ich mich noch tiefgründiger mit den Hundesozialstrukturen auseinandergesetzt. Dabei durfte ich an dem Buch “Der Hund im Fokus: Wer er ist, was er kann, was er braucht” mitwirken. Solltest du also noch mehr Informationen erhalten, dann kann ich dir unser Herzensprojekt wirklich empfehlen.

Menü