fbpx

Walking in your Paws

Möchtest du wissen, wie es ist ein Visionär zu sein? Oder wie ein Beschützer?

Schlüpf in den Typ deines Hundes und fühle was er fühlt!

Was ist das?

Dem ein oder anderen sagt sicherlich der Begriff der Familienaufstellung etwas, wir machen das mit den Hunden.

Walking in your Paws also „in deinen Pfoten gehend“ ist abgeleitet von der Aufstellungsarbeit „Walking in your shoes“ (ursprünglich aus den USA stammende Erkenntnismethode).

Wir nutzen diese Selbsterfahrungsmethode um einen/unseren Hund oder den Hundetyp nach HSS noch tiefer zu verstehen und ggf. auch etwas in Bewegung zu setzen.

 

Ablauf

Bei diesem Workshop darfst du also mehrmals in die verschiedenen HSS-Hundetypen schlüpfen. Wir stellen eine komplette 7er Gruppe auf mit den Teilnehmern und führen alle dann hindurch. Es wird dann einfach immer geschaut, was passiert – wie fühlen sich die Teilnehmer, wo wollen sie hin, welche Impulse haben sie, mit wem fühlen sie sich wohl, wo eher nicht, was stört sie, was möchten sie gerne tun usw. Daraus ergeben sich teils sehr lustige Dynamiken, aber durchaus auch schon Dynamiken mit Hinblick auf den Workshop mit den einzelnen Aufstellungen.

Der ganze Tag lebt vom Gefühl, vom Moment und dem, was passieren darf. Wir planen nur grob und können uns meist gar nicht ausmessen, was alles passieren wird. Durch unsere Andrea bist du aber stets aufgefangen.

Das Erleben der Typen ist nur der erste Teil. Der Hauptteil dieser Arbeit besteht in den einzelnen Aufstellungen. Dafür gibt es meist 3 Plätze, mehr würden wir gar nicht schaffen, zeitlich wie auch energetisch. Die Teilnehmer der einzelnen Aufstellungen machen gerne auch alles mit beim Aufstellen der Gruppen, so bekommen sie meist schon ein erstes Gefühl für den Tag und auch für ihren Hund. Die Reihenfolge der Einzelplätze entscheidet sich immer spontan am Workshoptag. Wir bestärken dich die ganze Zeit darin auf dein Gefühl zu achten und deine Impulse. Wenn du also auch bei einer Gruppe mal aussetzen willslt, mach das unbedingt.

Wir schauen dann an, was du zuvor im Fragebogen angegeben hast. Es kann sein, dass du die Beziehung deiner Hunde oder die Beziehung deines Hundes zu dir ansehen möchtest. Wir lassen intuitiv von dir jemanden auswählen, der deinen Hund vertritt, Andrea versetzt diese Person in deinen Hund und dann wird geschaut, wie es der Person (deinem Hund also in dem Moment) geht, was sie tun möchte, was ihr helfen würde, was sie dir sagen will, was du zu fragen hast etc. Da begleitet dich Andrea sehr/euch feinfühlig hindurch.

Beendet wird alles immer so positiv und lösend wie möglich. Wir wollen Blockaden ja nicht verstärken, sondern die erste Schicht abbauen. Sei dir bewusst, es wird definitiv das passieren, was für dich/euch an diesem Tag wichtig ist.

 

Wo und wie kannst du teilnehmen?

Geplant sind monatliche Termine sonntags in der Nähe von Augsburg. Beginn ist etwa 10Uhr und wir beenden gegen 16Uhr (kommt auf die Themen an). Mittagspause ist mit eingerechnet.

Es gibt immer 3 Plätze für Einzelaufstellungen und bis zu 5 Plätze für Stellvertreter. Hunde müssen und sollten nicht mitgebracht werden. Wenn es nicht anders geht, gibst du uns einfach vorher noch Bescheid.

 

Termine wirst du auf unserer Buchungsplattform https://www.hundezentrum-hss.hundeplan.com finden und dich auch dort direkt anmelden können.

Bei Fragen schreibst du uns einfach eine Mail an info@hundezentrum-hss.de

schick uns eine Anfrage

Du möchtest mehr darüber wissen und ein kostenloses Erstgespräch? Dann schick uns hier unverbindlich eine Anfrage

4 + 4 =

Mit dem Absenden deiner Nachricht erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten zur Kontaktaufnahme gespeichert werden. Lies dazu mehr in unserer Datenschutzerklärung.